JD Worldwide

Warum JD Worldwide?

JD oder Jingdong Mall ist, gemessen am Bruttowarenvolumen, Chinas größter Online Direktverkäufer und hat die, von allen chinesischen E-Commerce Firmen, größte Fulfilment Infrastruktur zu bieten. Seit 2016 betreibt JD Worldwide sieben Logistikzentren und über 200 Warenhäuser in 50 chinesischen Städten, mit einem Netzwerk von über 5000 eigenen Packstationen im ganzen Land. JD bietet in nahezu 140 Regionen in China Same-Day Delivery an und in weiteren 900 Bezirken sofortige Lieferung am nächsten Tag.

JD bietet die Möglichkeit Produkte über einen B2C Marktplatz zu verkaufen, der ähnlich dem von Chinas erfolgreichstem Marktplatz Tmall ist. Als momentan zweitgrößter Marktplatz in China, listet JD Haushaltsgeräte, digitale Kommunikationsgeräte, Haushaltsware, Kleidung, Accessoires, Bücher und Essen von circa 38 000 Verkäufern. Mit mehr als 60 Millionen registrierten Nutzern und tausenden von Lieferanten im ganzen Land, vertreibt Jingdong über eine Millionen SKUs von hochwertigen Markenwaren aus 12 Kategorien, bearbeitet täglich mehr als 500 000 Bestellungen und freut sich jeden Tag über mehr als 100 Millionen Besucher der Website.

Besonders jetzt, da JD erhebliche Investitionen durch Tencent, die Macher von WeChat, Chinas beliebtester Handykommunikationsapp, aufgebracht hat, wächst JD’s Onlinemarktplatz noch rasanter. Im April 2015 hat JD JD Worldwide vorgestellt, um auch den rapide expandierenden chinesischen cross-border E-Commerce Markt zu erschließen.

Ähnlich wie Tmall Global, bietet JDs Geschäftsmodell Marken aus Übersee und Verkäufern, die die chinesische Kundschaft erreichen wollen, einen einfachen Einstieg in den inländischen Markt. Interessierte ausländische Firmen benötigen für den Vertrieb über JD Worldwide weder einen Rechtsträger noch ein chinesisches Konto.
JD stellt den Händlern auf der Plattform eine große Bandbreite von Support und Betreuung zur Verfügung; dazu gehören unter anderem Unterstützung bei der Akquise der über 150 Millionen aktiven Nutzer der Website und Zugang zu JD’s bemerkenswertem landesweiten Logistik-Netzwerk.

In gewisser Weise vergleichbar mit dem Vendor-Seller Modell von Amazon bietet auch das JD Worldwide Modell zwei Varianten an:

  • Reseller Modell: JD Worldwide kauft Bestand von internationalen Firmen und verkauft diese mit einer Preiserhöhung an die chinesischen Konsumenten.
  • Platform Modell: JD stellt seine Plattform als Marktplatz für internationale Firmen oder Händler zur Verfügung, über den diese ihre Waren an die chinesische Kundschaft verkaufen können. Im Gegenzug müssen die Händler eine Verkaufsprovision als Gebühr an JD abtreten. Die jährliche Flatrate-Gebühr für die Plattform beträgt $1 000 USD und, je nach Kategorie, müssen außerdem Kundeneinlagen in Höhe von $10 000 bis $15 000 USD gezahlt werden. Auch die Höhe der Kommission ist von der genauen Produktkategorie abhängig und beträgt zwischen 2% und 10%.

WAS UNTERSCHEIDET JD VON TMALL

JD oder Jingdong Mall ist wie ein elektronischer Supermarkt: Der Marktplatz kümmert sich um die bestmögliche Benutzererfahrung. Extrem kurze Lieferzeiten, ein hervorragender Kundenservice und umfassende Kundenbetreuung auch nach dem Kauf, sorgen für ein komfortables Einkaufserlebnis und zieht Kunden genau damit an. Für Verkäufer und Käufer gleichermaßen, wird JD durch seine Lagerhäuser und den erstrangigen Kundenservice zu einem verlässlichen Partner:
Bestellungen werden schnell und effizient verarbeitet. Anstatt sich zu einem Drittbeteiligten auf der Plattform zu machen, der Kunden mit Händlern und Verkäufern zusammenbringt, kümmert sich JD selbst um Fulfilment und den reibungslosen Ablauf in den Warenhäusern, und arbeitet damit mehr wie ein Großhändler. In dieser Hinsicht ist JD näher an Amazon, als Händler, als an Tmall als Marktplatz.

Sprechen Sie mit uns über Ihre JD Strategie und erhalten Sie qualifizierte Tipps für den Einstieg in den chinesischen Markt!

Top